Willkommen im Spirit der Swinging Sixties

Hier Deinen Suchbegriff eingeben und Du wirst auf meiner Homepage sicher fündig!

Die Jugendzeit - der Traum von einer moderneren und friedlichen Zukunft

Die Jugend in der DDR war trotz staatlicher Abschottung nicht unterwürfig und erwartete zeitgemäße wirtschaftliche Verbesserungen- drängte zu kultureller Freiheit, wollte mitgestalten und Verantwortung übernehmen! 

"Mit der Einführung des Neuen Ökonomischen Systems, das selbständiges Denken und Handeln voraussetzte, begann 1963 auch eine gewisse Liberalisierung in der Jugend- und Kulturpolitik der DDR. Die SED- und FDJ-Führung mussten einsehen, daß der Schließung der Grenze nach außen eine Öffnung nach innen folgen mußte, wollte man die nach 1945 geborene Generation nicht für die DDR verlieren. Am 21. September 1963 verabschiedete das SED- Politbüro ein sogenanntes Jugendkommuniqué, das die neue Jugendpolitik vorstellte. Danach sollte das Verhältnis der Jugend frei sein von "Gängelei, Zeigefingerheben und Administrieren". (Quelle:'bpb' Informationen zur politischen Bildung, Heft 258)

Diese flotte Biene ist hier mit historischen Erinnerungsbildern zu sehen-
Heidi Kempa mit einer echten Schnulze- 'Fahr mit mir, dem Sonnenschein...' im Wartburg 311!

Politik und Wohlstand - der Plan! ...durch Motorisierung der 'werktätigen' Menschen?

Der erste Roller aus der CSSR, fast selbst erarbeitet, ...Jawa 50*- Typ20 ohne die Wartezeit, wie für die 'Schwalbe' meines Vaters (50*ccm hatten diese Roller generell), die beliebte Jawa350  war da schon männlich "fetziger".

    

Da kam auch die schöne Helena her:

Für die werktätige Bevölkerung:

...der PKW Trabbi - mit lange Wartezeiten auf den verordneten Volskwagen, hier in der Montage und in der Mode des Arbeiters...! Der Wartburg311 war komfortabler - nun war auch ich stolzer Besitzer eines herrlichen Wagen - dem Mercedes des Ostens. (Focus-online)

Die Motorräder MZ aus Suhl entwickelten sich langsam zu erfolgreichen Rennmaschinen.

Musik und Unterhaltung in der Nachkriegszeit

Das hörten unsere Eltern in Deutschland- die 50'er & 60'er- bei der Stimme, ich auch.

 

1964 Manfred Krug hier schon sehr jazzig und andere Größen...des DDR-Schlagers

Der 1. DDR-Schlagerwettbewerb

Eine Schlagergröße wie Helga Brauer - 1966 gewann sie mit "Schlaf, mein kleiner Johnny". Nun war sie im Fernsehen präsent, auch mit Lutz Jahoda (dem erfolgreichen möchtegern P. Alexander der DDR) Die"Valente des Ostens"  Bärbel Wachholz war u. a. mit demTitel 'Damals' erfolgreich. Guenter Geisler stürmte die Schlagerhitlisten... Rica Deus war schon präsent und später oft in der beliebten Hafenbar zu sehen. Hafenbar Berlin- die Älteste! Wo? Natürlich im Osten..

Hier eine klasse AMIGA-LP (Hörprobe 'amazone')

 

Dann waren Wir dran!

Das Fetzte- So war das damals! Aufbruch auf beiden Mauerseiten! aus Magdeburg kamen damals schon echte Talente... sogar Tokio Hotel!! ,-)

  

Das Magazin Neues Leben war modern und ständig vergriffen..

Und dann die erste Boygroup der Welt

Das Andere Deutschland? - die DDR!

An der Nahtstelle der Blöcke und militärischen Vereinigungen NATO - Warschauer Vertag. Das Schaufenster des Sozialismus im RGW zum Westen!
Bewaffnete Diktatur des Proletariats ...fast totgerüstet. Konrad Wolf lieferte eine bemerkenswerte
Filmstory gegen Kriege

Zeitgemäß in den 60er'n,nach einem Bestseller von E. Neutsch...,  aber dann abgesetzt und verschlossen! in der Verfilmung von Frank Beyer mit 'Manne Krug' in einer Glanzrolle und dem legendären Kinofilm "Spur der Steine", Der Sänger- hier mit sehenswertes Retrospektive

 

Gegensteuerung und Versuch eigener, jugendgemäßer Beatkultur:

Die eigene Mode der DDR war gar nicht so selbständig, aber sehr erfinderisch... 1966 Schlagerhits mit Dagmar Frederic und Siegfried Uhlenbrock 'Du hast gelacht' auf allen Kanaelen, Theo Schumann Combo (Köster) mit der 'Mocca Milch Eisbar'

Erinnerungen an S.U. "Du hast gelacht"

  

In dieser Zeit wuchs nicht nur der Fernsehturm am Alex in den Himmel!

  

Voll im Trend - der Summer of Love (Made in GDR) ein 67'er Kinohit: Heisser Sommer: hier der orig. TRAILER mit Chris Doerk und Frank Schöbel, der mit Wie ein Stern später auch im "Westen" erfolgreich wurde! Aurora Lacasa - seine zweite Frau-war gemeinsam mit Frank auch als Solistin in Funk und Fernsehen präsent...

   

Humor der Extraklass mit "Hammerverlust" und uns Helga

© 2010-2017                                                                                                                                 DMOZ | Kontakt | Impressum

Nach oben


nPage.de-Seiten: aquarienverein.npage.de | FC-Bayern-Fanclub