Willkommen im Spirit der Swinging Sixties

Hier Deinen Suchbegriff eingeben und Du wirst auf meiner Homepage sicher fündig!

 Boogie Woogie

Der Name Boogie Woogie bezeichnet eine Klaviermusik mit stark rollenden Baßläufen, die ihren Ursprung Mitte der 20er Jahre in Holzfällerlagern haben soll. Getanzt wurden zu dieser Musik Bewegungen, die damals als Boogie Woogie bezeichnet wurden. So hört man auch auf der berühmten Aufnahme "Pinetop's Smith Boogie Woogie" aus dem Jahr 1928, wie er die Kommandos für einige Schritte gibt, u. a. auch für "Boogie Woogie", eine Figur, bei der abwechselnd das rechte und das linke Bein zusammen mit der Hüfte in einer leicht kreisenden Bewegung nach außen geführt werden. Der große Erfolg der Boogie Woogie-Musik kam über Nacht wieder einmal nach einem Konzert in der Carnegie Hall in New York. Mead Lux Lewis, Albert Ammons und Pete Johnson rissen New York und das restliche Amerika in ein Boogie Woogie-Fieber. Die Big Bands, die damals in den Tanzsälen und Clubs für die Tanzmusik sorgten, spielten nun Boogie Woogie-Musik in Big Band-Arrangements. Erst die Musik des Boogie, ähnlich dem Rhythmus einer Maschine, erfüllte den Wunsch der damaligen Jugend, die das Neue, Revolutionäre wollte. Dieser Boogie war der eigentliche Volkstanz der 30er Jahre, ganz besonders für die junge Generation in Harlem.

Nach dem zweiten Weltkrieg- um 1950, kam der neue Musik und Tanz Trend nach Europa (eingeführt durch US Soldaten). Als der Lindy Hop zu immer schnellerer Musik getanzt wurde musste man differenzieren. Was zunächst Rock'n Roll benannt wurde hieß schon bald Boogie Woogie, denn Rock'n Roll entwickelte sich rasch zum Akrobatiksport.

Der Boogie hingegen wurde traditionell am Boden getanzt." (Quelle: Swing Tanzgeschichte)

Die Figuren des Boogie-Woogie belaufen sich auf den Platzwechsel, die Links- und Rechtsdrehung, den Spin und das Körbchen. Wer den Boogie-Woogie auf Turnieren tanzen möchte, muss beachten, dass die Turnierregeln für diesen Tanz in nahezu jedem Land anders sind.

Nach 70 Jahren immer noch der HIT! Klassiker: Andrew Sisters und Christina !

Heute- ein absoluter Fan von Christina und Ihrer Bühnen-Performance.

   

 

TIPP

Heutige Virtuosen des Boogie, wieTommy Johnson; und meisterliche Interpretationen, hier die Pyrkers- besondere Klasse, Tochter als Drummerin!

 

Party und Festival, z. B. mit dem Boogie Jubiläum 2007 und Weltklasse-Interpreten wie: Axel Zwingenberger, Silvan Zingg, Jean-Paul Amouroux und Silvan Zing

Wahnsinn am Piano: Johann Blohm und auch Ben Waters

Sensationell:

'Dancin The Boogie' mit Silvan Zingg (Piano) und den amtierenden Europameistern aus Frankreich-

William & Maeva, einem Tanz-Paar der Extraklasse, World Champion 2009!

Albert Lee, hier mit den Refreshments und dem Hit-'Sweet Little Lisa' - Rock und Boogie-Klasse,

Albert Lee und Johann Blohm, der jetz mit eigener Band unterwegs ist..

 

© 2010-2017                                                                                                                                 DMOZ | Kontakt | Impressum

Nach oben


nPage.de-Seiten: aquarienverein.npage.de | FC-Bayern-Fanclub