Lennon

Hier Deinen Suchbegriff eingeben und Du wirst auf meiner Homepage sicher fündig!

  John Winston Lennon -

die Leit-(Streit) Figur der Beatles bis zu Ihrer Trennung.

Er kannte keine behütete Kindheit und wuchs mehr bei Onkel und Tante auf. 

Elvis inspirierte Ihn- in der Music seine Welt zu finden!

1955   Mit The QuarryMen fing es an (Len Garry, Rod Davis und Colin Hanton) danach war

die weitere Bandentwicklung irgendwie immer mit dem Namen Beatles verbunden: hier die Silverbeatle

Johns Leben -

"Jealous Gay" (Inspiration aus Indien und später überarbeitet, von Roxy's Music, weltweit nochmal in den Charts plaziert- aus dem Album Imagine), weitere Sequenzen ... in "Nobody Told Me"

1965 Album  Rubber Soul : hier vor allem Girl  in einem Interview 1970 mit Rolling Stone,

behauptete Lennon- die Texte wären eine Spitze gegen die römisch-katholische Kirche

1966   lernte Lennon Yoko Ono kennen und fand seine große Liebe und Halt in seiner eigenen Welt,

obwohl seine erste Frau Cyntia hoffte- John könnte Sie wieder vergessen. Irgendwie verhinderte Yoko auf Ihre Art eine Neue Beatlesreunion, oder?!

Diese Lennon-Äußerung 1966 (Wir sind heute berühmter als Jesus ) war Anlaß für aufgebrachte Diskussionen der Kirchen, in den USA und unter den Gläubigen allgemein- sein aktives Anti-Kriegs-Engagement sorgte für weiter Feinde- seine Ermordung war die Antwort? Der Vatikan hat Ihm längst verziehen und die Band als wegweisend gelobt!

1968    begann nach einem Anruf Johns bei Yoko und derAbwesenheit Cyntias- gemeinsame

Entdeckungen der neuen Lennons, in Studio und Bett. Aber auch die Meditation im gleichen Jahr beim Maharishi in Indien und im Himalaja-Gebirge- verhinderte nicht die gewollte Solokarriere, die auch auf dem White Album zu spüren war- doch wenigstens vom LSD ließ John dabei endlich ab... 

    

Lennon war streitbar für Frieden und Gerechtigkeit auf der Welt, herrlich naiv, spontan und freiheitsliebend- der Einfluß Yoko Ono's war deutlich zu spüren- diese Liebe zu Ihr war Ihm wohl sehr wichtig. Bezeichnend seine Ode an die Mother

1969   ist als die engagierteste Phase des Friedensaktivisten Lennon in die

Geschichte eingegangen. Ab März  waren John Lennon und Yoko Ono auch gemeinsam auf der Bühne aktiv. Sie formierten die Plastic Ono Band, der zeitweilig auch Eric Clapton und Klaus Voormann angehörten. Die drei experimentellen Alben (Two Virgins, Life With The Lions, Wedding Album) des Gespanns John Lennon/Yoko Ono wurden von der Öffentlichkeit nur milde belächelt...

Das Paar verband immer mehr Privatleben mit publikumswirksamer Aktionskunst, wie den Bed-Ins für den Frieden und der dabei spontan aufgenommene Song "Give Peace A Chance" hatten eine nachhaltige Wirkung. "Sie zementierten Lennons Ruf als Pazifist und Vordenker seiner Generation- der "böse Bube" der Beatles" (zitiert aus John Lennon)

1969  Als John seinen MBE-Orden an die Queen zurückschickte, begründete er

diesen Schritt im Begleit-schreiben mit dem... "Protest gegen Britanniens Beteiligung an der Nigeria-Biafra-Sache, gegen unsere Unterstützung Amerikas in Vietnam..."

Was für ein herrlich- seltsam naiver Musiker und unangepaßter- politisch wacher Mensch...  

1971  John Lennons zweites (bestes) Studio Solo Album mit nicht experimenteller Musik

wurde im Juli aufgenommen. "Imagine" u. a. ein lautes und extrem politisch gefärbtes Album entsteht: "Sometime In New York City"

1973   veröffentlichte John Lennon seine erste Single ohne Begleitgruppe.

1974   war das Konzert mit der ELTON JOHN BAND für viele Jahre der letzte öffentliche

Auftritt von John. John Lennon war wieder mit Yoko Ono zusammen und nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Sean, zog Er sich aus dem Musikgeschäft zurück, um sich ganz auf das Familienleben konzentrieren zu können.

1980  am Tag von Johns tragischem Tod, die ZDF-Ansage zum Film Hi, Hi, Hilfe

John Lennon in Memoriam-

Sein Tod schmerzte! - Da wird einem immer noch richtig mulmig und die Tränen...

Die für mich beste Berichterstattung über John und THE BEATLES >>>

© 2010-2017                                                                                                                                 DMOZ | Kontakt | Impressum

Nach oben